Die Bietzener Heilquelle

Die Bietzener Heilquelle
Die Bietzener Heilquelle

Aus gutem Grund!

Ohne Wasser wäre unser Leben auf der Erde unmöglich. Wie die Jahreszeiten ist auch das Wasser einem immer währenden Kreislauf unterzogen. Regenwasser dringt in die Erde ein, durchsickert verschiedene Gesteinsschichten und reichert sich in den tiefen Erdschichten mit Mineralien an. So entsteht eine unverwechselbare Kombination an Mineralstoffen und Spurenelementen. Doch bis ein Wasser als Heilwasser bezeichnet werden darf, muss ein strenges staatliches Zulassungsverfahren durchlaufen werden.

Die Bietzener Quelle in Merzig wurde 1989 als natürliches ortsgebundenes Heilwasser vom saarländischen Ministerium für Frauen, Arbeit, Gesundheit und Soziales anerkannt.

Im Gesundheitsbereich badet der Gast im staatlich anerkannten Bietzener Heilwasser. Der Transport des Heilwassers zum BAD erfolgt über ein geschlossenes Leitungssystem. Das ist die Voraussetzung um das Heilwasser als natürliches, ortsgebundenes staatlich anerkanntes Heilwasser anbieten zu können.
Die Anwendung der natürlichen Heilmittel des Bodens, des Meeres und des Klimas beruht auf alten und bewährten Erfahrungen. Heute werden diese traditionellen Methoden und Mittel bei vielen Wellness-Anwendungen eingesetzt und haben damit wieder große Bedeutung für die Reorganisation und Stabilisierung unseres körperlichen und seelischen Gleichgewichts bekommen.

Besonders Wasser, dessen Kräfte schon vor über 100 Jahren von Pfarrer Sebastian Kneipp für seine Reiz-Reaktionsbehandlung genutzt wurde, besitzt nach wie vor eine besonders entspannende und wohltuende Wirkung auf unseren ganzen Organismus. So nimmt unsere Haut mit ihren Millionen von Nerven die prickelnde Kühle eines Tautropfens ebenso wahr, wie die wohltuende Wärme eines Dampfbades.

Mehr Informationen unter www.bietzener-heilwasser.de